Category Archives: Hardware

Hier findest du Tips & Tricks Hardware bezogen

USB drive not recognized – WNR3500L

If you have trouble getting your usb drive to work with the wnr3500l you may want to test these steps:

  • usb port is deactivated – activate it by pressing poweroff button, wait 10s, poweron again by pressing the powerbutton
  • if you use a usb hub, make sure it has it’s own power source
  • if nothing helps, do a 30/30/30 reset

Allnet ALL6600 – SSHD

Da der All6600 lediglich ein umgelabelter Thecus N5200 ist, kann man Module von:

http://onbeat.dk/thecus/index.php/N5200_Module_List

Via Allnet Webinterface nachinstallieren und somit z.B. einen SSH Server nachrüsten.

Corsair P256 SSD Drives mit MLC Chips – Ein schlechter Scherz – Performanceproblem beim Schreiben

Auf der Suche nach schnellen Platten zum kontinuierlichen Aufzeichnen von StreamDaten ( z.B. Video)  stößt man früher oder später auf die technischen Daten von Flashplatten. Gerade im ultramobilen Bereich versprechen sie neben einer ausgezeichneten Performance auch Robustheit.

Somit habe ich mir vor kurzem einige Flashplatten von Corsair besorgt, Typ P256 mit 256GB Kapazität und einer theoretischen Schreibrate von bis zu 180MB/s. Diese Platten sind mit einem Controller von Samsung ausgestattet. Firmware Stand VBM18C1Q. Über Performance Probleme liest man ja des öfteren bei derartigen Platten. Das meine Tests aber unglaubliche Probleme aufzeigen würden war mir nicht klar. Da es derzeit nur 2 unterschiedliche Controller für SSDs mit MLC Chips gibt, gehe ich davon aus, dass andere SSD Drives mit MLC Chips gleiches Verhalten zeigen.

Read More …

Keine Monitorausgabe Nvidia an KVM Switch – automatische Erkennung

Neuere Nvidia Karten z.B. Series 8000 prüfen während des Bootvorgangs ob ein Monitor am Displayausgang angeschlossen ist. Hat man nun beispielsweise zwei Rechner an einen Monitor Switch (KVM) Switch angeschlossen, so liefert nur die Grafikkarte des PCs ein Signal an den Monitor Switch, die während dem Bootvorgang am KVM Switch zum Monitor durchgeschalten war. Der zweite Rechner liefert nun nach Umschalten auf dessen Port kein Bild mehr an den Monitor.

Nach einigen Recherchen konnte ich keine direkte Option finden, die dem Nvidia Treiber dieses Verhalten abgewöhnt.

Read More …

Performance Tuning WD6400AAKS – AAM deaktivieren für geringere Zugriffszeit (Access Time)

Viele aktuelle Festplatten, darunter die Western Digital AAKS, sind mit einem sogenannten Automatic Acoustic Management kurz AAM ausgestattet. Dieses Feature sorgt für eine Reduzierung des Betriebsgeräusches, was gerade im Desktopbereich wünschenswert ist. AAM wirkt sich jedoch nachteilig auf die Festplattenzugriffszeit aus. In diesem Kurztipp möchte ich die Möglichkeit beschreiben, wie man AAM bei dem Modell AAKS deaktiviert und somit eine Verbesserung der Zugriffszeit um ca 3ms erreicht.

Western Digital bietet derzeit kein eigenes Tool zur Deaktivierung von AAM an. Somit ist es nötig auf ein anderes Tool, z.B. der Firma Hitachi, zurückzugreifen. Hitachis Feature Tool erlaubt,  neben der Modifikation von Hitachi Platten, eine Anpassung von AAM bei Western Digital Platten.

Startet man das Hitachi Feature Tool erhält man eine Übersicht aller erkannten Festplatten, man wählt nun die zu modifizierende Platte aus. Anschließend kann über das Menü Features -> AAM das Acoustic Management angepasst werden.

Im Falle der WD AAKS ist es nun wichtig, dass man auf keinen Fall die Option Disable wählt, da dies keinen Einfluss auf das AAM der WD Platte hat. Um die Zugriffszeit zu verbessern und damit die Performance der Platte zu steigern, wählt man die Option Enable User defined value. Ein Wert von 255 reduzierte die Zugriffszeit in meinem Test um ca 3ms. Je nach Controller ist hier mit einer Abweichung zu rechnen.

Anmerkung: Da die AAKS eine SATA Platte ist, funktionierten die von mir getesteten Windows Tools zur Konfiguration von AAM nicht.

WD6400AAKS HDTune Benchmark

DSL Verbindungsabbrüche – Sync Probleme lösen – FritzBox

Hier ein kurzer Hinweis wie man Verbindungsprobleme mit Hilfe der aktuellen FritzBox Fon Firmware lösen kann. In meinem Fall war es so, dass jede Nacht Sync Probleme autraten und somit im Minutentakt die Verbindung getrennt wurde. Offensichtlich liegt in der Nacht eine Störung der Leitung vor, in der Spektrums übersicht der FritzBox kann man bei mir die Störung sehr gut erkennen.

Read More …

FRITZ!Box Fon WLAN 7170 / 7270 faxen via Internet (T.38) mit Fritz!Fax Software

Die Fritz!Box Fon WLAN 7170/7270 unterstützt mit aktueller Firmware Faxen via Internet. Da die Einrichtung mit einigen Problemen verbunden ist möchte ich hier eine kurze Anleitung zur Konfiguration einstellen.

Getestete Konfiguration:

Fritz!Fax 3.06 / Fritz!Fax 3.07

FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI), Firmware-Version >= 29.04.39
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 (UI), Firmware-Version >= 74.04.76

Windows XP SP2 mit Useraccount

  1. Installation der Fritz!Fax Software: hier gilt es zu beachten, dass etwaige Firewalls deaktiviert sein sollten, da die Software sonst die Fritz!Box nicht findet.
  2. Aktivieren von CapioverTCP: Mit Hilfe eines Telefons die Nummer #96*2* wählen einige Sekunden warten und danach die #96*3* wählen. Damit sollte CapioverTCP korrekt aktiviert sein. Wer telnet nutzt sollte jetzt mit Kommando ps eine Änderung erkennen, ps zeigt nun capiotcp_server -p5031 -m99 anstatt vorher capiotcp_server -p5031 -m1
  3. T.38 über Webinterface aktivieren: Telefonie->Internettelefonie->Erweiterte Einstellungen->Telefaxübertragung auch mit T.38 aktivieren
  4. Fritz!Fax Software konfigurieren: Fax->Einstellungen->ISDN->Fritz!Box Internet. Sollte die Einstellung Internet grau hinterlegt sein, so liegt dies mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer installierten Personal Firewall.

Fritz Fax Einstellungen

Fritz Fax Einstellung

Anschließend sollte es möglich sein Faxe über Fritz!Fax zu versenden. Sollte die Fritz!Fax Software nicht sofort starten und den Eindruck erwecken, dass sie sich aufgehängt hat einfach einige Zeit warten. Im WebInterface sollte die Anrufliste nun einen ausgehenden Anruf an Nebenstelle Fon/Fax PC verzeichnen.

WOC (Wake on Call) FRITZ!Box Fon WLAN 7170 / 7270

Pimp my FritzBox ist diesmal die Devise des Artikels. Da ich vor kurzem eine FritzBox erhalten habe konnte ich es mir nicht verkneifen sie rundum zu inspizieren, einige Seiten im Internet waren dabei sehr hilfreich. Dazu gehören unter anderem:

http://www.ip-phone-forum.de/

http://www.the-construct.com/

http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/index.php/Main_Page

Read More …