Opensuse 11.0 – /usr/bin/system-config-httpd.sh: line 4: sux: command not found

Heute bin ich doch mal auf einen netten Typo gestoßen, nämlich im Script des Apache Config Tools von Opensuse 11.0.

Statt su stand doch im Startscript /usr/bin/system-config-httpd.sh das Wort/Befehl sux , vielleicht hatte der Entwickler des Scripts gerade eine schlechte Phase und dachte an sucks (beschissen). Jedenfalls war das Problem schnell gelöst. Anschließend tat sich noch ein kleiner Fehler auf:

 File „/usr/share/system-config-httpd/ApacheBase.py“, line 9, in <module>
import libxml2

Offensichtlich wurden die Abhängigkeiten im RPM nicht angepasst, so dass das libxml2 Modul für Python nicht automatisch installiert wurde. Nach Installation von libxml2-python konnte ich das Apache Config Tool nun starten.

2 Thoughts on “Opensuse 11.0 – /usr/bin/system-config-httpd.sh: line 4: sux: command not found

  1. EckY on 19.9.2008 at 19:55 said:

    Hi
    thx für diesen Post 🙂
    Hatte das selbe Problem, aber dank dir in 2min gelöst

    Weiter so!

  2. Toni on 1.11.2008 at 22:32 said:

    sux ist ein valider Befehl, dieser ermöglicht es graphische Anwendungen unter X auszuführen 🙂

    nix mit „sucks“ oder schlechter Tag eines Programmieres.
    Allerdings wird dieser befehl heute nicht mehr in allen Distributionen benutzt.

    SuSE 10.3 hatte ihn noch dabei. Er befindet sich im Paket coreutils:
    rpm -ql coreutils | grep sux
    ==> /usr/bin/sux

    offensichtlich ist er in den folgenden release entfernt worden.

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation